Aus Briefen - Werken - Tagebüchern

----------







Kapitel 1 des Buches: Aus Briefen - Werken - Tagebüchern

Wilhelm Heinse

Aus Briefen – Werken – Tagebüchern

»Sehr lieb ist es mir jetzt, daß ich Heinse gekannt habe; er war bis in die letzte Zeit derselbe, und ich glaube, er hat vielleicht klassischer gelebt als gedichtet ... Heinse ist mir eine der wunderbarsten poetischen Naturen, und bescheiden war er, er konnte mit Handwerkern zusammenleben. Ich weiß nicht warum, aber ich habe ihn gar lieb.«

Brentano


Akzeptieren

Diese Website benutzt Google Analytics um seinen Nutzen zu messen. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren