Cicero's drei Bücher von den Pflichten

----------


















Kapitel 1 des Buches: Cicero's drei Bücher

Vorwort.

Die Textesrecension, die ich bei meiner Uebersetzung von Ciceros Büchern über die Pflichten zu Grunde gelegt habe, ist die von Reinhold Klotz ( Lipsiae sumptibus et typis B. G. Teubneri MDCCCLVI); jedoch habe ich mich nicht sklavisch an dieselbe gebunden, sondern vielmehr die Lesarten der Handschriften und die Ansichten der Kritiker aufs Neue sorgfältig geprüft und, so oft eine Lesart in der erwähnten Ausgabe nicht gehörig begründet erschien, der besseren den Vorzug gegeben. Ueberall, wo dieß geschehen ist, habe ich es in den beigefügten Anmerkungen angezeigt und die Gründe für die angenommene Lesart kurz angeführt.

Die Hülfsmittel, die ich bei der Beurtheilung des Textes, bei der Uebersetzung und der Erklärung benutzt habe, sind außer der eben erwähnten Ausgabe von Reinhold Klotz folgende:

M. Tullii Ciceronis de Officiis libri tres recensuit et scholiis Jacobi Facciolati suisque aniniadversionibus instruxit Aug. Gotth. Gernhard. Lipsiae, Gerhard., Fleischer, jun. MDCCCXI.

M. Tulli Ciceronis de Officiis libri tres, ad probatissimorum quorunque exemplarium fidem emendati et cum commentariis editi a Carolo Beiero. Tomus I. Liber I. Lipsiae, Steinacker et Wagner. MDCCCXX. Tomus II. Liber II et III. MDCCCXXI.

M. Tullii Ciceronis opera, ed. Jo. Casp. Orellius, Voluminis IV Pars II. Turici, sumptibus Orelli, Fuesslini et sociorum. MDCCCXXVIII.

M. Tullii Ciceronis de Officiis libr. tres, ad solam priscorum exemplarium fidem recensuit adjectisque Joa. Mich. Heusingeri et suis adnotationibus explicatiores editurus erat Jac. Frid. Heusinger. Edit. a Conr. Heusingero, Jac. Fr. filio, curatam repetivit suisque animadversionibus auxit Car. Timotheus Zumptius. Brunsvigae MDCCCXXXVIII. Vieweg.

M. Tullii Ciceronis de Officiis ad Marcum filium libri tres, erklärt von G. Fr.  Unger. Leipzig, Weidmannsche Buchhandlung 1852.

Abhandlung über die menschlichen Pflichten in drei Büchern aus dem Lateinischen des Marcus Tullius Cicero, übersetzt von Christian Garve. Vierte Ausgabe. Breslau bei Wilhelm Gottlieb Korn. 1792. Dazu:

Philosophische Anmerkungen und Abhandlungen zu Ciceros Büchern von den Pflichten von Christian Garve, in drei Bänden. Breslau bei Wilhelm Gottlieb Korn. 1792.

(Diese berühmte Uebersetzung Garves ist mehr als eine geistreiche freie Bearbeitung des Ciceronischen Werkes denn als eine genaue Uebersetzung desselben anzusehen, und die damit verbundenen gelehrten und scharfsinnigen Bemerkungen und Abhandlungen haben weniger den Zweck Ciceros Werk zu erklären als an dasselbe die Lehren der modernen Ethik anzuknüpfen.)

Des Markus Tullius Cicero drei Bücher von den Pflichten, übersetzt und erläutert von M. Karl Chr. Hauff, Diakonus zu Nürtingen im Württembergischen. München 1823. Druck und Verlag von E. A. Fleischmann.

Marcus Tullius Ciceros Werke. Sechszehntes Bändchen: die Pflichtenlehre, übersetzt von Ernst Wilhelm Eckermann, Rector der Stadtschule zu Uslar im Solling-Prenzlau, Druck und Verlag der Ragocyschen Buchhandlung 1831. (In der Uebersetzungsbibliothek der Griechischen und Römischen Klassiker. Vierte Abtheilung, Römische Prosaiker, XLV.)

Ciceros Bücher von den Pflichten, ins Deutsche übertragen von August Wilhelm Zumpt. (Aus: »Ciceros sämmtliche Werke, herausgegeben von Reinhold Klotz.«) Leipzig 1841. Verlag von Carl Focke.

Marcus Tullius Ciceros Werke. Neunzehntes Bändchen. Drei Bücher über die Pflichten, übersetzt von G. G.  Uebelen, Rector und Professor am K. Württ. Gymnasium zu Stuttgart. Erstes Bändchen. Zweite Auflage. Stuttgart. Verlag der J. B. Metzlerschen Buchhandlung. 1855. (In der Sammlung: Römische Prosaiker in neuen Uebersetzungen, herausgegeben von C. N. v. Osiander, Prälaten zu Stuttgart, und G. Schwab, Ober-Consistorialrath und Studienrath zu Stuttgart. Achtundachtzigstes und Zweiundneunzigstes Bändchen.)

Ueber die Grundsätze, denen ich bei meiner Uebersetzung gefolgt bin, habe ich mich in dem Vorworte zu meiner Uebersetzung der Tusculanen, sowie über den Zweck der beigefügten Anmerkungen in dem Vorworte zu meiner Uebersetzung der drei Bücher vom Redner ausgesprochen.

Hannover, am 1. September 1859.

  Vorwort zu der zweiten Auflage.

Die gegenwärtige Auflage habe ich sorgfältig durchgesehen und die Stellen, in denen ich in dem Texte oder in den Anmerkungen einen Fehler auffand, verbessert.

Hannover, am 1. März 1873.

Kühner.


Akzeptieren

Diese Website benutzt Google Analytics um seinen Nutzen zu messen. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren