Der Auswanderer nach Amerika

----------


































Kapitel 1 des Buches: Der Auswanderer nach Amerika

Vorwort.

Ich übergebe der Oeffentlichkeit die Geschichte meiner Auswanderung nach Amerika, meines dortigen fast zweijährigen Aufenthalts und meiner Rückkehr; mit einigen Beobachten über die Sitten und Gewohnheiten der Amerikaner, die Lage der Einwanderer und das, was sie dort zu hoffen, zu erwarten haben. Ich fühle die Mängel der Darstellung, das Fehlerhafte der Anordnung; ich konnte manches nur oberflächlich berühren, worüber man vielleicht eine größere Aufklärung gewünscht hätte; aber ich bin kein Gelehrter; ich wollte nur das wiedergeben, was ich selbst gesehen und beobachtet hatte; und ich glaubte: daß meine Erzählung ein nützliches Warnungszeichen werden könnte. Leicht hätte ich aus andern Schriften Auszüge machen, diese für meine Beobachtungen ausgeben können.

Ich würde mich sehr glücklich fühlen, sollte meine Erzählung beitragen, die Zukunft festzustellen, welche den Einwanderer in Amerika erwartet; die Sucht zu mäßigen: das Vaterland und alles, was uns theuer seyn sollte, zu verlassen, um einer ungewissen Zukunft entgegen zu gehen; der Fluch der Auswanderung einen Damm entgegen zu setzen.

Zeitz, den 13. Oktober 1836.

Der Verf.


Akzeptieren

Diese Website benutzt Google Analytics um seinen Nutzen zu messen. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren